Teilnahme am Projektzirkus in Königstein

"Dieses Zirkuszelt ist der Mittelpunkt der Welt“, sangen die Schülerinnen und Schüler lauthals und eröffneten die Aufführung des 1. Ostdeutschen Projektzirkus aus Sachsen-Anhalt, der am Freitag und Samstag zwei Vorstellungen gab. Das Besondere daran war, dass 180 Schüler die Hauptakteure waren. Mit von der Partie waren die Vorschulkinder des Kindergartens, die Grundschüler aus Edelsfeld und Königstein, sowie die Fünft- und Sechstklässler der Mittelschule.

Nach zwei Tagen Training führte sie das Zirkusteam mit Einfühlvermögen, Geduld und pädagogischen Geschick zum Erlernen von künstlerischen Darbietungen. Die Schüler verwandelten sich in Zauberer, Seiltänzer, Piraten, Jongleure und Akrobaten. Wunderschöne Kostüme und Requisiten hatten die Zirkusleute mitgebracht. Die Vorstellung war in eine Rahmengeschichte eingebettet, in der die beiden Mädchen Tina und Jessy eine Phantasiereise machten. Was sie da erlebten, war überwältigend: Eine fliegende Hexe, Feuerspucker, Fakire, lustige Clowns, exotische Tänzerinnen, Pharaonen, Trapezkünstlerinnen. Auch die Vorstellungen mit Tauben, mit einer Riesenschlange und einem daher gezauberten Kaninchen faszinierten die Zuschauer.

Professionell hatte das neunköpfige Zirkusteam die einzelnen Programmteile einstudiert. Aber auch den Kindern war anzusehen, wie stolz und glücklich sie in der Manege ihre Vorstellungen meisterten.

Ein besonderer Dank an die Sponsoren, die dieses Projekt ermöglichten! (Siehe Startseite)

artisten3

artisten1

artisten2

Teilnahme am Projektzirkus in Königstein

"Dieses Zirkuszelt ist der Mittelpunkt der Welt“, sangen die Schülerinnen und Schüler lauthals und eröffneten die Aufführung des 1. Ostdeutschen Projektzirkus aus Sachsen-Anhalt, der am Freitag und Samstag zwei Vorstellungen gab. Das Besondere daran war, dass 180 Schüler die Hauptakteure waren. Mit von der Partie waren die Vorschulkinder des Kindergartens, die Grundschüler aus Edelsfeld und Königstein, sowie die Fünft- und Sechstklässler der Mittelschule.

Nach zwei Tagen Training führte sie das Zirkusteam mit Einfühlvermögen, Geduld und pädagogischen Geschick zum Erlernen von künstlerischen Darbietungen. Die Schüler verwandelten sich in Zauberer, Seiltänzer, Piraten, Jongleure und Akrobaten. Wunderschöne Kostüme und Requisiten hatten die Zirkusleute mitgebracht. Die Vorstellung war in eine Rahmengeschichte eingebettet, in der die beiden Mädchen Tina und Jessy eine Phantasiereise machten. Was sie da erlebten, war überwältigend: Eine fliegende Hexe, Feuerspucker, Fakire, lustige Clowns, exotische Tänzerinnen, Pharaonen, Trapezkünstlerinnen. Auch die Vorstellungen mit Tauben, mit einer Riesenschlange und einem daher gezauberten Kaninchen faszinierten die Zuschauer.

Professionell hatte das neunköpfige Zirkusteam die einzelnen Programmteile einstudiert. Aber auch den Kindern war anzusehen, wie stolz und glücklich sie in der Manege ihre Vorstellungen meisterten.

Ein besonderer Dank an die Sponsoren, die dieses Projekt ermöglichten! (Siehe Startseite)

artisten3

artisten1

artisten2

Juniorhelfer
Alle Kinder der Sebastian-Kneipp-Grundschule werden in diesen Wochen zum Juniorhelfer durch das Bayerische Rote Kreuz ausgebildet. Herzlichen Dank auch dem Elternbeirat, der diese Maßnahme großzügig unterstützt!
Am Mittwoch, den 31.05. 2017 lernte die 1. Klasse Wichtiges über den Notruf, die stabile Seitenlage, richtige Wundversorgung und Vieles mehr. Mit großem Eifer übten sie auch das Anlegen eines Verbandes.

 

Juniorhelfer1

Juniorhelfer2

Juniorhelfer3

Juniorhelfer4       Juniorhelfer5

Juniorhelfer6

Juniorhelfer7

Juniorhelfer8

Juniorhelfer9

Juniorhelfer10

 

 

 

Besuch der Zahnärztin
Am letzten Schultag vor den Pfingstferien besuchte uns die Zahnärztin Frau Christina Hirsch mit ihrem Team. Da gab es viel Interessantes über die Zähne und auch eine gesunde Ernährung zu hören. Zum Schluss bekamen alle als Geschenk ein Zahnputzset.

zahnarzt1

zahnarzt2

zahnarzt3

zahnarzt4

zahnarzt5

zahnarzt6

Kneippwoche im Mai
In Rahmen unserer Kneippwoche im Mai ging es am Montagmorgen gleich einmal zum Tautreten ins feuchte Gras. Außerdem gab es im Laufe der Woche einen leckeren Energydrink und gesundes Schnittlauchbrot. Am Freitag besuchten wir an unserem gemeinsamen Wandertag das Kneippbecken in Steinling. Dieses bot für alle eine willkommene Erfrischung!

kneipp mai 1

kneipp mai 3

kneipp mai 4

kneipp mai 5

kneipp mai 6

kneipp mai 7

kneipp mai 8

         kneipp mai 9          kneipp mai 2

kneipp mai 10

kneipp mai 11